10. Februar 2011

"UFOs to go"

Nachdem Smila kürzlich nach UFOs fragte, fiel mir zuerst der "Jeans to flick-Stapel" ein, der aus mittlerweile 12!! bereits aufgetrennten Hosenbeinen besteht, und sich nun nicht mehr schönreden läßt und dringender Abhilfe bedarf. Dann stolperte ich  beim Frühjahrsputz im Fussraum des Kleiderschrankes über die 13 Meter Stoff für die neuen Wohnzimmergardinen. Hüstel. Die sollten schon im letzten Frühjahr an die Fenster, aber ja nu - gerade haben wir die Wände gestrichen und nächste Woche wird der dann viel besser zu Geltung kommen.

Aber dann erinnerte ich mich an ein paar "UFOs to go": Soweit vorbereitet, dass man sie an nur einem Abend fertigstellen kann. Nummer eins also hier. Weil ich das Foto damals so toll fand und der Wiedereinstieg ins Stricken so viel Spass gemacht hat: Rosa P. s Grandmothers potholder (oder wie man landläufig in meiner Heimatgegend sagen würde: Rosa P. ihr seine Großmutter sein Pottlappen. Anleitung bei Rosa P.)

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Kommentar veröffentlichen